Gute Noten für Fernlehrgang Basiswissen Betriebswirtschaftslehre

In der aktuellen Sonderausgabe „ Spezial Karriere 2012“ hat Stiftung Warentest das Fernkursangebot zu BWL-Grundlagen von 9 Anbietern unter die Lupe genommen. Mit dem Qualitätsurteil GUT (2,3) bietet das AKAD Kolleg mit dem Fernlehrgang Basiswissen Betriebswirtschaft lt. Testbericht ein inhaltliches sehr gutes Lernpaket „für selbstständig Lernende, die keine Abschlussprüfung machen wollen.“ Mängel sind nur bei Rückmeldung auf Fragen von Testpersonen und beim Einführungsmaterial zu verzeichnen.

Wir freuen uns über die positive Beurteilung und nehmen die Hausaufgabe mit, bei Lernbegleitung und Kundeninformation an Verbesserungen zu arbeiten. Mehr zu unserem Topseller “Basiswissen Betriebswirtschaft” und eine Einladung zum unverbindlichen Test finden Sie unter akad.de/weiterbildung/alle-fernlehrgänge

 

2 Gedanken zu „Gute Noten für Fernlehrgang Basiswissen Betriebswirtschaftslehre

  1. Hallo Herr Düdder,

    ich stecke gerade in den letzen Zügen meines M.A. Abschlusses an der WHL. Ich kann die Ergebnisse der Tester gut verstehen. Liest man aktiv in den Foren in der VH oder im Netz, sollte dieses Feedback nicht neu sein.

    Interessant ist doch aus meiner Sicht nicht dieses Feedback, sondern der Vergleich mit anderen Fernuniversitäten. Die Bewertung erfolgte mit über die
    Studienbriefe (60 %), Lernbegleitung (20 %), Kundeninformation (15 %) und Kursverwaltung (5 %). Das Studienmaterial ist ein Basic Need und muss gut sein, ansonsten kommt gar kein Student mehr. Das Entscheidungskriterium zwischen der AKAD und den anderen Anbietern erfolgt meiner Meinung nach aber vielmehr über die Lernbegleitung durch Dozenten und Kursverwaltung.

    Ich zitire von der Euro FH:
    Ihr gelingt es von allen getesteten Anbietern am besten, den Lernprozess ihrer Teilnehmer durch ausführliche Rückmeldungen und Lernhilfen zu unterstützen. Ebenso punktete sie mit dem hochschuleigenen Online-Campus. Dort fördern umfassende Interaktionsmöglichkeiten den Austausch unter den Studierenden.

    Wenn ich nur das Thema Online-Campus betrachte, der einfach so veraltet ist und keine Interaktion über diese Plattform möglich ist, sind andere Anbieter an der AKAD vorbeigezogen.

    Aus meiner Sicht kann die AKAD bei dieser Konkurenz am Markt nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein.

    Diese kritische Reflektion der eigenen Leistung kommt wie fast immer in diesem Blog zu kurz.

    Gruß

    1. Hallo Frau Hannaske,

      Sie haben Recht, wir sind keinesfalls zufrieden mit Teilen des Testergebnisses. Ihre vorgebrachten Kritikpunkte zur Lernbegleitung durch Dozenten und Online Campus (unsere „Virtuelle Hochschule“) finden deshalb bei mir ein offenes Ohr. Und sind Sie gewiss, dass wir uns als Verantwortliche bei den AKAD Hochschulen und dem AKAD Kolleg nicht nur der schlechten Unterstützung durch die Funktionen der veralteten Virtuellen Hochschule bewusst sind. Wir arbeiten derzeit bereits daran, diese Mängel zu beheben.

      Das diese Veränderungen für Sie als Teilnehmer noch nicht sichtbar und vor allem in Ihrem Studienalltag spürbar geworden sind, hängt mit dem Umfang unserer vorgesehen Änderungen zusammen. Immerhin muss ein zeitgemäßer Online Campus komplett neu aufgesetzt werden. Dagegen lassen sich die von Ihnen angesprochene Lernbegleitung und die Kursverwaltung in einer persönlichen Betreuung unabhängig vom technischen Medium schneller verbessern. Hier sind bereits umfassende Konzepte in der Umsetzung.

      Ich kann mich für die von Ihnen angesprochenen Schwierigkeiten nur entschuldigen und Ihnen für Ihre Geduld danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.