Digitale Hochschule

Die Zeiten ändern sich – rasant. Wo gestern noch die CDU ein Regierungsabo innehatte, regieren heute grüne Ministerpräsidenten. Wer kürzlich noch glaubte, E-Mails seien modern, der kannte Facebook, Twitter und Blogs noch nicht. Und wer Vorlesungen in stickigen Hörsälen eine gute alte Tradition nennt, ist sowieso von vorgestern. Auch die Alma mater, einst Symbol für trutzburghaften Widerstand gegen Zeitgeistiges und Schnelllebiges aller Art, wird jetzt mit aller Macht auf die digitale Überholspur gezogen.

Was das heißt, kann man einem Gespräch von Bundesbildungsministerin Annette Schavan  mit Henrik Enderlein und Cherno Jobatey entnehmen – oder auch nicht.

Was meinen Sie?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.