Wissenschaftsjahr 2011

Das alte Jahr geht zu Ende, das neue steht schon jetzt – jedenfalls wissenschaftspolitisch – unter dem Motto “Gesundheitsforschung“.

Auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung kann man im kommenden “Wissenschaftsjahr” mit überzeugenden Ideen und Konzepten auch seinen Geldbeutel sanieren. “Was macht gesund?” lautet die Frage eines Wettbewerbs für Studierende, der insgesamt 15 Projektideen mit jeweils 10.000 Euro prämiert.  Alle Fachrichtungen und Wissenschaftsdisziplinen sind dazu aufgerufen, öffentlichkeitswirksame Projekte zur Vermittlung ihrer Beiträge für die Gesundheitsforschung zu entwickeln.

Mediziner, Biologen und Chemiker, die an neuen Diagnostik- und Therapieansätzen arbeiten, sind ebenso gefragt wie Architekten, die ein gesundes Haus der Zukunft entwerfen, Musikwissenschaftler, deren Kompositionen das Wohlbefinden steigern oder Ökonomen, die das Gesundheitssystem der Zukunft entwickeln. Die Projekte sollen zum Dialog über die Chancen und Risiken von Wissenschaft und Forschung einladen.

Einsendeschluss ist der 24. Februar 2011. Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.