AKAD University führt neue digitale Tools für das nebenberufliche Studium ein

Zu Beginn des neuen Jahres profitieren die berufstätig Studierenden der AKAD University von neuen Recherche-Werkzeugen für das digitale Fernstudium. Damit baut die Fernhochschule ihr digitales Studienmodell durch webbasierte Lern- und Rechercheangebote weiter aus: Seit Januar haben ihre Studierenden unlimitierten Zugriff auf das führende deutsche Statistik-Portal Statista und können effizient digitale Literaturrecherchen über die Nationallizenz und erweiterte Inhalte der EBSCO Literaturdatenbanken durchführen. Für Abschlussarbeiten und Assignments können sie so noch besser von zuhause recherchieren. Und auch im Berufsalltag können die Studierenden diese Werkzeuge einsetzen. In den kommenden Monaten will die Stuttgarter Privathochschule sukzessive weitere Neuerungen einführen, die das digitale Fernstudium erleichtern und bereichern werden.

Prof. Dr. Ronny Fürst, CEO der AKAD University, erklärt: „Die Digitalisierung der Bildung birgt viel Potenzial, um Fernstudiengänge gerade für Berufstätige noch orts- und zeitunabhängiger zu gestalten. Die AKAD University will hier als Pionier für das digitale Fernstudium voranschreiten. Deshalb führen wir in den ersten Monaten dieses Jahres eine Reihe neuer digitaler Lern- und Rechercheangebote ein, die das Fernstudium für unsere Studierenden noch flexibler, individueller und effizienter machen. Unser Ziel ist es, dass Weiterbildung und Beruf immer besser miteinander zu vereinbaren sind.“

Seit Januar 2017 haben die Studierenden der Fernhochschule alle Fakten für ihre Recherche sofort zur Hand: Über den uneingeschränkten Zugriff auf das Statistik-Portal Statista können sie kostenfrei über eine Million Statistiken und Fakten des führenden deutschen Online-Portals für Statistik nutzen. Dazu gehören rund 10.000 Studien, über 80 Branchenreports und mehr als 1.000 Themendossiers. Zudem können die AKAD-Studierenden all diese Informationen nicht nur für die Recherche im Rahmen ihres Studiums nutzen, sondern auch in ihrem Beruf. Damit stehen ihnen auch am Arbeitsplatz valide Statistiken für Marktforschungen, Präsentationen und Entscheidungsprozesse zur Verfügung. Ihr Fernstudium zahlt so nicht erst nach erfolgreichem Abschluss, sondern schon während der Studienzeit auf ihre Karriere ein.

Als zweite Neuerung bietet die Privathochschule ihren Studierenden noch umfangreicheren kostenfreien Zugriff auf lizenzierte Inhalte aus internationalen wissenschaftlichen Publikationen. Allein die EBSCO Literaturdatenbanken eröffnen Volltextzugriff auf mehr als 2.000 wissenschaftliche Magazine und Journals. Die bisherige Verfügbarkeit für wirtschaftswissenschaftliche Themen wurde auf den Bereich Technik und Informatik ausgeweitet. Auch die neue Nationallizenz der Hochschule liefert den AKAD-Studierenden kostenfreien Zugriff auf elektronische Zeitschriften, bibliographische Datenbanken und Nachschlagewerke. Bei der Literaturrecherche für Assignments und Abschlussarbeiten stehen ihnen also viele Wege offen.

Digitales Sprachenlernen und mobile Lernplattform im Laufe des Jahres 2017

Auch bei wirtschaftswissenschaftlichen und technischen Studienabschlüssen sind gute Fremdsprachenkenntnisse im Job unabkömmlich. Darum bietet die AKAD University allen Studierenden ab dem Frühjahr 2017 Zugang zu den E-Learning-Sprachkursen von Rosetta Stone, einem der Marktführer für Sprach-Lernprogramme. Mit den digitalen Sprachtrainings können Studierende ihren Lernfortschritt auf allen Niveaustufen selbst sicherstellen, sogar im Hinblick auf die Aussprache. Wer im Rahmen seines Fernstudiums also auch seine Fremdsprachenkompetenz ausbauen will, kann dies an der AKAD University mit dem ergänzenden Übungsangebot kostenlos tun.

Zu guter Letzt erfährt auch die zentrale Lern-, Informations- und Kommunikationsplattform der Privathochschule, der AKAD Campus, eine umfassende Weiterentwicklung. Ziel der AKAD University ist es, den steigenden Ansprüchen ihrer berufstätigen Studierenden immer noch besser Rechnung zu tragen. Im Laufe des Jahres wird daher der AKAD Campus umgestaltet und Design, Navigation und Funktionen noch weiter für mobile Endgeräte optimiert.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.akad.de/informationen/infos-zum-akad-fernstudium/pionier-im-digitalen-fernstudium/ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.