Einladung: AKAD University veranstaltet Wissenschaftsforum zum Thema Deglobalisierung

akadforum_8_4c_rgb_mitclaim_kleinDie Globalisierung wurde bisher als Treiber des internationalen Wohlstands und technischen Fortschritts gesehen. Doch das Brexit-Referendum und der wachsende Populismus in Europa sind nur zwei der aktuell drastischen Schritte in die entgegengesetzte Richtung. Das alljährigen AKAD Forum findet daher am 29. Oktober 2016 unter dem brandaktuellen Leitthema „Deglobalisierung: Risiko oder Rettung?“ statt.

Im Kultur- und Bürgerhaus in Stuttgart-Feuerbach diskutieren bei dem Wissenschaftsforum Professoren, Studierende und Absolventen der AKAD University mit Vertretern aus der Wirtschaft. Die Teilnahme ist für AKAD-Studierende und AKADalumni-Premiummitglieder kostenlos. Um Anmeldung bittet die Hochschule bis zum 19.10.2016 online unter www.alumni.akad.de oder direkt an heike.bartel@akad.de.

Ausblick: Highlights des AKAD Forums 2016

Die Veranstaltung beginnt am 29. Oktober um 13:15 Uhr. Ein Highlight bildet gleich zu Beginn das Grußwort von Dr. Martin Schulz. Der Präsident des Europäischen Parlaments begrüßt darin die akademische Auseinandersetzung:

„[…]Mit Ihrem diesjährigen Leitthema hat die AKAD University
ein sehr aktuelles und politisch sehr relevantes Thema
aufgegriffen, herzlichen Glückwunsch. Insbesondere nach
dem Brexit-Referendum und dem zunehmenden Populismus
in der emotionalisierten Auseinandersetzung begrüße ich
es sehr, wenn sich Wissenschaftler der AKAD University mit
ihren Kollegen von anderen Hochschulen, Studenten, Alumni
sowie Vertretern der Praxis und Wirtschaft sachlich und
fundiert mit der aktuellen Herausforderung der Deglobalisierung
auseinander setzen.[…]“

Der Präsident des Europäischen Parlaments Dr. Martin Schulz

In seiner Keynote befasst sich anschließend Uwe Burkert, Chefvolkswirt der LBBW, mit den Auswirkungen der Deglobalisierung auf den internationalen Freihandel und insbesondere auf Deutschland als Exportweltmeister. Am Nachmittag stehen den Teilnehmern insgesamt zwölf Workshops offen. Hier werden die verschiedenen wirtschaftlichen, kulturellen und technischen Implikationen der Deglobalisierung vorgestellt und diskutiert. Ein ausführliches Programmblatt mit allen Themenworkshops des Tages finden Sie bei AKADalumni.

Nach dem Vorträgen und Workshops lädt die Hochschule um 18:15 Uhr zu Sektempfang und Buffet, um den informationsreichen Abend ausklingen zu lassen.

Wer nun Lust auf das informations- und diskussionsreiche Wissenschaftsforum am 29. Oktober bekommen hat, kann sich hier anmelden.

Die AKAD University freut sich auf Sie!

156_AKAD_Anschreiben_A4_RZ.indd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.