Wenn das Schicksal zuschlägt: 3. Erfahrungsbericht von Alexandra Bothner

Es liegt eine Zeit hinter mir, die mich sehr gebeutelt hat. Zum Jahresende ist mein Bruder gestorben und dadurch rückte das tägliche Lernen ganz in den Hintergrund. In solch einer Situation stellt man sich die Frage, ob alles im eigenen Leben nach Wusch läuft, ob das, wofür ich meine Zeit verwende, wirklich das ist, was Mehr lesen…

Deutsches Institut für Service-Qualität: AKAD ist beste Fernhochschule und Testsieger im Service

Viele tausend Deutsche bilden sich neben dem Beruf fort. Das verlangt viel Selbstdisziplin von den Studierenden, aber auch eine bestmögliche Betreuung durch die Bildungsanbieter. Doch selbst bei großen und bekannten Anbietern ist dies nicht immer gegeben, fand eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) heraus. „Leider geht ein breites Angebot nicht automatisch mit Mehr lesen…

Das California Campus Program 2016: Erfahrungsbericht von Alexander Hecker

It was awesome! Nicht nur das Studium selbst, sondern auch alles Drumherum war einfach genial. Das Kalifornien-Programm bietet eine willkommene Abwechslung zum Fernstudium. Die Kurse sind intensiv, die Lerninhalte kompakt, die Dozenten professionell. Wir wurden viel gefordert, aber wir haben uns darauf eingelassen und so das Beste aus uns rausgeholt. Vorab bedeutet so ein Studienaufenthalt Mehr lesen…

Wie kann ich mein Studium finanzieren?

Wer gerne in ein Fernstudium starten möchte, muss sich früher oder später zwangsläufig auch mit dessen Finanzierung beschäftigen. Berufseinsteiger, Teilzeitkräfte oder (bisherige) Geringverdiener mögen glauben, deswegen für ein Studium an einer Privathochschule gar nicht in Betracht zu kommen. Doch falsch gedacht. Es gibt eine ganze Reihe von Stipendien und Krediten, die dediziert die (Weiter-)Bildung in Mehr lesen…

2. Erfahrungsbericht: Alexandra Bothner über das tägliche Lernen

Über Studienbriefe und das tägliche Lernen Das Lernen bereitet mir nach wie vor Freude. Auch wenn es ab und zu Lerneinheiten gab, zu welchen ich nicht den richtigen Zugang gefunden habe. Zweimal habe ich ein Studienheft auf die Seite gelegt, es später erneut aufgeschlagen und dann versucht, die Gedankengänge des Autors nachzuvollziehen. Das hat mich Mehr lesen…