DER BLOG

Der Erfolgsfaktor für den Mittelstand: Digitale Bildung

Im gerade neu erschienenen Handbuch „Digitaler Mittelstand“ dreht sich alles um erfolgreiche digitale Strategien und Geschäftsmodelle für die Zukunft – da dürfen auch die Expertisen der AKAD University nicht fehlen. Während Prof. Dr. Ronny Alexander Fürst im Interview die Wichtigkeit der digitalen Bildung unterstreicht, fragt Prorektor Prof. Dr. Markus Grottke in seinem Beitrag provokant „Digitalisierung: 5 nach 12?“

Neue Geschäftsmodelle für den Mittelstand

In dem vom TREND REPORT herausgegeben Handbuch zeigen renommierte Autoren auf, wie kleine und mittlere Unternehmen die Digitalisierung und den technischen Fortschritt nutzen können, um selbst neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, zusätzliche Absatzkanäle zu erschließen und die Online- mit der Offline-Welt zu verbinden.

Erfolgsfaktor „Digitale Bildung“

Ohne neue Qualifikationen können Unternehmen nicht mehr nachhaltig erfolgreich sein

In diesem Zusammenhang charakterisiert Prof. Dr. Ronny Alexander Fürst den Stand der Dinge bei der digitalen Bildung in Deutschland. Hier sei man im internationalen Vergleich noch weit zurück, so der Experte. Im Interview erklärt der AKAD University Geschäftsführer und Kanzler, wie Unternehmen dies ändern und mit welchen Strategien sie zu „digitalen Champions“ werden können. Fazit: Ohne neue Qualifikationen können Unternehmen zukünftig nicht mehr erfolgreich sein – digitale Bildung ist in der neuen Arbeitswelt der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg.

Digitalisierung: 5 nach 12?

Unternehmerisch zu denken und zu handeln heißt, jetzt mit Hilfe der Digitalisierung bei Prozessinnovationen konsequent neue Wege zu gehen

Prof. Dr. Markus Grottke appelliert in seinem lesenswerten Beitrag an mittelständische Unternehmen, die Chancen der Digitalisierung mit Herz und Verstand zu ergreifen und bei Prozess- und Produktinnovationen konsequent neue Wege zu gehen. Gerade jetzt in der Corona-Krise finde ein radikaler Ausleseprozess unter den Unternehmen statt – wer hier überleben will, muss sich darauf konzentrieren, tragfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln. Hierbei spielen digital gebildete Mitarbeiter eine Schlüsselrolle. Denn diese fungieren als „Beatmungsstation“ für den Mittelstand. Stand heute – würde dieser wohl vielfach auf der Intensivstation eingeliefert werden, doch für den digitalen Wandel ist es nie zu spät.

Jetzt Beiträge online lesen

Sie möchten die Beiträge komplett lesen? Hier geht’s zum neuen Handbuch Digitaler Mittelstand
Direkt zum Artikel Erfolgsfaktor Digitale Bildung von Prof. Dr. Ronny Alexander Fürst
Direkt zum Artikel Digitalisierung: 5 nach 12? von Prof. Dr. Markus Grottke

Empfehlung zur Vertiefung

Gestaltung und Management der digitalen Transformation. AKAD University Edition – erschienen 2019 im Springer Verlag

„Dieses Buch zeigt, wie es Unternehmen gelingt, ihre Geschäftsmodelle auf die digitale Zukunft vorzubereiten und wie dadurch Wettbewerbsvorteile geschaffen und Kunden-Anforderungen besser erfüllt werden können. Die theoretische Fundierung kombiniert mit vielen konkreten, praktischen Hinweisen und Fallbeispielen macht das Buch gleichermaßen lesenswert und nutzbar für Wissenschaftler und Praktiker aus unterschiedlichsten Branchen.“  Bernd Hake, Vorstand Hugo Boss AG

„Dieses Buch zeigt, wie es Unternehmen gelingt, ihre Geschäftsmodelle auf die digitale Zukunft vorzubereiten und wie dadurch Wettbewerbsvorteile geschaffen und Kunden-Anforderungen besser erfüllt werden können. Die theoretische Fundierung kombiniert mit vielen konkreten, praktischen Hinweisen und Fallbeispielen macht das Buch gleichermaßen lesenswert und nutzbar für Wissenschaftler und Praktiker aus unterschiedlichsten Branchen.“  Bernd Hake, als Vorstand Hugo Boss AG 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.