Anna Schlatter nominiert zur “Fernstudentin des Jahres”

Anna Schlatter hat in diesem Jahr einiges erreicht: Sie hat ihr Fernstudium als Diplom-Wirtschaftsübersetzerin an der AKAD University abgeschlossen, im Juni den AKAD Award of Excellence erhalten – als Beste ihrer School – und dann auch noch den beruflichen Aufstieg geschafft. Und jetzt kommt noch ein “Schmankerl” hinzu. Die Jury des Studienpreises “Fernstudentin des Jahres” hat Anna Schlatter als eine von drei Fernstudentinnen für die Auszeichnung nominiert. Die AKAD University freut sich sehr mit ihrer Absolventin über diese besondere Wertschätzung ihrer Leistung.

Anna Schlatter
Anna Schlatter

Anna Schlatter hat es geschafft, während ihres Studiums Ehrenamt, (Vollzeit-)Job als Industriemechanikerin und das Lernen erfolgreich zu vereinbaren. So hat sie trotz der Mehrfachbelastung ihr Studium recht zügig und vor allem auch mit guten Noten beendet. Ihre Diplomarbeit zum Thema Mitarbeiterbindung im Freiwilligendienst wurde beispielsweise mit der Note 1,0 bewertet.

Vom Krisengebiet zur Klausur

Sie hat sich nicht gescheut, sich zusätzlichen Aufgaben im Rahmen ihres Ehrenamtes zu stellen. So war Anna Schlatter beispielsweise während ihres Studiums weiterhin ehrenamtlich als Unterführerin beim Technischen Hilfswerk (THW) tätig und im Rahmen ihrer THW-Tätigkeit mehrfach in Krisengebieten im Einsatz. Beim Jahrhunderthochwasser in Magdeburg im Mai und Juni 2013 zum Beispiel. Zudem war sie während der Ebola-Krise im Dezember 2014 und Januar 2015 vier Wochen in Sierra Leone an der Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Einsatzfahrzeugen beteiligt. Und schließlich half sie im Oktober und November 2016 fünf Wochen bei der Betreuung und dem Aufbau von Flüchtlingslagern im Irak mit – und schrieb unmittelbar vor und nach dem Einsatz Klausuren.

Darüber hinaus hat sich ihr Abschluss bereits in ihrem Karriereweg niedergeschlagen: Seit 1. Oktober leitet sie das THW-Informationszentrum Deutschland in Berlin.

Bildungsaward mit Tradition

Der Studienpreis “Fernstudent(in) des Jahres” wird seit 1985 vom Forum DistancE-Learning vergeben. Das Besondere: Die Kandidaten können sich nicht selbst bewerben, sondern werden von ihren Fernhochschulen vorgeschlagen. Die Preisträger bestimmt dann eine unabhängige Jury: Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft wählen gemeinsam mit jährlich wechselnden Mitgliedern das Fachverbands aus den zahlreichen eingegangenen Vorschlägen aus. Damit ist bereits eine Nominierung als Auszeichnung für eine ganz besondere Leistung zu bewerten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Anna Schlatter nominiert zur “Fernstudentin des Jahres””