“Tutor des Jahres” gesucht – zwei AKAD-Professoren nominiert

Ohne gute Tutoren kein erfolgreiches Fernstudium – oder? Seit 2012 vergibt das Forum DistancE-Learning einen Studienpreis in der Kategorie “Tutor des Jahres”. Der Preisträger wird von denen ermittelt, die am besten einschätzen können, was denn einen “Tutor des Jahres” ausmacht – von den Fernstudierenden selbst. In den vergangenen  lief bereits die Nominierungsphase, und zwei Lehrende der AKAD University haben den Sprung ins Votingverfahren geschafft: Prof. Dr. Ulrich Kreutle und Prof. Dr. Torsten Olderog. Ab sofort kann für sie gevotet werden:

Für Prof. Kreutle abstimmen

Für Prof. Olderog abstimmen

Mehr als Wissensvermittlung

Nominiert zum Tutor des Jahres: Prof. Dr. Ulrich Kreutle
Nominiert zum Tutor des Jahres: Prof. Dr. Ulrich Kreutle

Prof. Kreutle ist ein Urgestein der AKAD University – seit 25 Jahren ist er für die Fernhochschule tätig, war allein 15 Jahre hauptamtlicher Professor.  Er war schon einmal für die Auszeichnung nominiert- seine Studierenden schätzen sein Engagement und seinen großen Erfahrungsschatz als Dozent und Unternehmensberater. Derzeit betreut er das Forum “Wissenschaftliches Arbeiten” im AKAD Campus – es zählt zu den meist genutzten in der Online-Plattform. “Die Herausforderung für mich ist, trotz der räumlichen Distanz ein Gefühl der Nähe und Verbundenheit zu schaffen, so dass die anstehenden Aufgaben gemeinsam gut bewältigt werden können”, sagt Prof. Kreutle. Gute Fernlehre, das ist für ihn also weit mehr als reine Wissensweitergabe.

Nominiert zum Tutor des Jahres: Prof. Dr. Torsten Olderog
Nominiert zum Tutor des Jahres: Prof. Dr. Torsten Olderog

Ähnlich sieht das auch Prof. Dr. Torsten Olderog, der zweite Nominierte. Seit 2004 ist er Professor für Marketing und Dienstleistungsmanagement an der AKAD University.  Seine Studierenden schätzen seine Fähigkeit, sein akademisches Wissen und seinen Erfahrungsschatz aus der Praxis wortgewandt und mit viel Begeisterung zu vermitteln. Und er? „Ich habe große Freude daran, berufstätige Studierende in ihrem Studium zu begleiten”, sagt er. “Alle haben einen anderen beruflichen Hintergrund und andere Erfahrungen gemacht. Bei AKAD lernen nicht nur die Studierenden von den Professoren, sondern auch die Professoren profitieren von den Erfahrungen der Studierenden. Es ist einfach eine extrem interessante Mischung.“

Digitales Studienmodell erforderte Bereitschaft zum Wandel

Wie Prof. Kreutle freut auch er sich sehr über die Nominierung. „Gerade die vergangenen Jahre waren für uns sehr spannend, da wir unser neues digitales Studienmodell entwickelt haben und bis heute immer weiter an Neuerungen arbeiten”, sagt Prof. Olderog. Da ist es nicht selbstverständlich, dass die Studierenden jeden Wandel gleich mitmachen und mich dann auch noch nominieren. Hier an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür!“

Der Abstimmungsprozess zum “Tutor des Jahres”

Die Abstimmung im Online-Voting, das das Forum DistancE-Learning in Kooperation mit dem Bewertungsportal FernstudiumCheck.de organisiert, startet am 15. August und läuft bis zum 23. September. Jeder Interessierte hat eine Stimme, die er seinem Tutor geben kann. Zusätzlich dazu gibt es vordefinierte Statements, mit dem man die Stimmabgabe begründen kann. Pro Statement gibt es für die Kandidaten einen Punkt. Zur Ermittlung des Gewinners wird der Durchschnittswert der vergebenen Punkte herangezogen. Die Anzahl der Bewertungen spielt also keine Hauptrolle. Allerdings müssen mindestens 100 Stimmen für einen Tutor abgegeben werden, damit dieser in die Endauswertung kommt. Wer Tutor des Jahres geworden ist, wird am 11. Oktober bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.